Mindfulness-Based Stress Reduction (Stressreduktion durch Achtsamkeit)


 

Kurstermine:

   

Februar-Kurs, abends

Beginn 13. Februar 2020, dann jeweils donnerstags bis 26. März 2020 (05.02.2020 entfällt)

Kompakttermin: 14. März 2020 (10 bis 16 Uhr)

Tag der Achtsamkeit: 22. März 2020 (10 bis 16 Uhr)

Kurszeit: 18:30 bis 21:00 

Kursleiterin: Michaela Doepke 

 

 

 

Mai-Kurs, abends

Beginn 28. Mai 2020, dann jeweils donnerstags bis 09. Juli 2020 (04.06.2020 entfällt)

Kompakttermin: 05. Juli 2020 (10 bis 16 Uhr)

Tag der Achtsamkeit: 11. Juli 2020 (10 bis 16 Uhr)

Kurszeit: 18:30 bis 21:00 

Kursleiterin: Michaela Doepke  

 

 

Oktober-Kurs, abends

Beginn 08. Oktober 2020, dann jeweils donnerstags bis 03. Dezember 2020 (29.10.2020 entfällt)

Tag der Achtsamkeit: 21. November 2020 (10 bis 16 Uhr)

Kurszeit: 18:30 bis 21:00 

Kursleiterin: Michaela Doepke  

 

  

Kosten: 410 Euro inkl MwSt  

Ort: Treffauerstr. 19, München-Sendling

Anmeldung: info@michaela-doepke.de


Beschreibung 

Achtsamkeit bedeutet, dem eigenen Erleben im gegenwärtigen Moment mit Bewusstheit und Offenheit zu begegnen. Im Training werden über acht Wochen grundlegende Achtsamkeitspraktiken vermittelt, u.a. Sitzmeditationen, Bodyscan und leichte Bewegungsübungen. Neben der Reflexion der eigenen Erfahrung werden in den Gruppensitzungen verschiedene Themen erarbeitet, u.a., wie die Achtsamkeit im (Arbeits-)alltag zum Tragen kommen kann. Dort kann sie unter anderem helfen, inmitten von stressigen Anforderungen einen klaren Fokus zu behalten, eigene Bedürfnisse klarer zu erspüren, achtsamer zu kommunizieren, einen klareren Blick für Lösungsmöglichkeiten von Problemen zu bekommen und mehr Mitgefühl für andere Menschen zu entwickeln. Bei der Achtsamkeit handelt es sich nicht um einen quick-fix, sondern um eine Lebenshaltung, die kontinuierlich geübt werden sollte. 

 

Der Kurs beinhaltet tägliches Üben der vermittelten Praktiken. 

 

 

 

Info zur Zertifizierung der Zentralen Prüfstelle Prävention (gilt nur für die Kurse von Dr. Britta Hölzel)

Versicherten einer teilnehmenden Krankenkasse können die Kurskosten im Rahmen der jeweils gültigen Satzungsregelung anteilig erstattet werden. Die entsprechenden Regelungen kann der/die Versicherte bei ihrer/seiner Krankenkasse erfragen. Die Erstattung an den Versicherten erfolgt nach Abschluss des Präventionskurses durch die Krankenkasse.